Haßberge (Kreis)
Menü

Außenstelle Haßberge hat neue Mitarbeiterin

Katja Kaspar (40) und seit 2000 als Krankenschwester in den Haßbergkliniken tätig. Im Jahr 2018 hat sie eine Zusatzausbildung als Deeskalationstrainerin absolviert und berät und unterstützt in dieser Funktion alle Mitarbeiter der Haßbergkliniken. Derzeit ist sie im Haus Ebern in der Chirurgie und arbeitet in der Notfallaufnahme der Haßbergkliniken, Haus Haßfurt und Ebern mit.
Frau Kaspar betätigt sich sportlich. So ist sie in der Kampfsportschule Rögner in Ebern und joggt auch gerne. Über Harald Rögner, den Leiter der Kampfsportschule, der für den WEISSEN RING der Außenstelle Haßberge seit vielen Jahren Selbstverteidigungskurse für Frauen durchführt, kam auch der Kontakt mit dem WEISSEN RING zustande. Nach einem Gespräch mit Außenstellenleiter Helmut Will war schnell klar, dass Katja Kaspar gerne als aktive Mitarbeiterin in der Außenstelle Haßberge mitarbeiten möchte.
Sie hat die entsprechende Ausbildung absolviert und das Grundseminar beim Landesverband Bayern-Süd, in Berchtesgaden besucht.
 Seit dem 1. Juni 2019 ist sie zur Mitarbeiterin ernannt. Ihren Mitarbeiterausweis überreichte ihr Außenstellenleiter Helmut Will im Beisein seiner Vertreterin, Barbara Hertrampf und Mitarbeiter Jürgen Hertrampf, am 19. Juni 2019 in der „Weinstube Ebern.“
Helmut Will freut sich, mit Katja Kaspar eine engagierte Mitarbeiterin im Team der Außenstelle Haßberge begrüßen zu können und wünscht ihr viel Freude bei ihrer Arbeit für den WEISSEN RING.

Katja Kaspar (rechts) ist die neue Mitarbeiterin im Team der Außenstelle

Text und Foto: Helmut Will